Kunst

von Yasmina Reza

Fotos © Rabia Çalışkan

So

Serge hat sich für teures Geld ein modernes Kunstwerk gekauft, ein (nahezu) komplett weißes Gemälde. Ausgerechnet darüber entbrennt ein Streit ungeahnten Ausmaßes zwischen ihm und seinem guten Freund Marc; der gemeinsame Kumpel Yvan gerät dabei zwischen die Fronten. Zu der 1994 geschriebenen Kult-Komödie Kunst von Yasmina Reza, die vor allem in den 1990er-Jahre ein Spielplan-Liebling großer und kleiner Theater im gesamten europäischen Raum war, hat das Rottstr 5 Theater eine besondere Verbindung: Schon 2011 spielte die freie Bühne im Rahmen einer Protest-Aktion gegen die seinerzeit diskutierte Schließung des Kunstmuseums Bochum Ausschnitte daraus.

Entstanden ist diese Produktion im Rahmen der Kooperation mit dem Studiengang Regie der Folkwang Universität der Künste; Regiestudentin Damira Schumacher besetzte neben Profi-Darsteller Riedel mit Rüttinger und Sadri auch zwei Folkwang-Schauspielstudenten. Damit gehören die drei Figuren einer deutlich jüngeren Generation an als im Original, in der diese ungefähr Mitte vierzig sind.

Eine Produktion des Rottstr 5 Theaters

Mit Pascal Riedel, Leon Rüttinger, Pujan Sadri

Regie Damira Schumacher

Assistenz Rabia Çalışkan, Fynn Hüttemann
Licht Simon Krämer
Fotos Rabia Çalışkan
Produktion Oliver Paolo Thomas, Hans Dreher

Dauer: ca. 70 Minuten

Pressestimmen

Damira Schumachers Inszenierung ist handwerklich gut gemacht und stellt sich in den Dienst des Textes. Außer ein paar kurzen Gimmicks konzentriert sich die Regisseurin voll auf ihre Schauspieler. Das Zusammenspiel der drei Darsteller funktioniert bestens, das Timing stimmt und die Pointen sitzen. Das Publikum kann sich im Rottstr 5 Theater auf einen vergnüglichen Abend freuen, den die junge Regisseurin mit der nötigen Leichtigkeit und Nonchalance in Szene gesetzt hat.
(WAZ / Funke Medien Gruppe)

Die Kooperation des Rottstr5-Theaters mit der Folkwang Universität der Künste trägt einmal mehr schöne Früchte: Damira Schumacher, Regiestudentin des dritten Jahres, hat sich Yasmina Rezas Erfolgskomödie „Kunst“ vorgenommen – und sorgt für Unterhaltung mit Tiefgang. (...) Schumacher gewinnt der hintersinnigen Komödie geradezu slapstickhafte Momente ab. Und die drei Schauspieler wissen die dankbare Spielvorlage wunderbar zu nutzen. Ein echtes Vergnügen. (Stadtspiegel / Lokalkompass)