LOLITA

Rottstr 5 Theater in Bochum | LOLITA

nach Vladimir Nabokov
in einer Fassung von Oliver Paolo Thomas
 
mit: Yvonne Forster
Jost Grix
 
regie: Alexander Ritter
 
Fotos: Zaubert gut Fotografie
 
Regieassistenz: Jasmina Dittrich
Charlotte Weidinger
 
Licht: Simon Krämer
 
Premiere am 27. Januar 2018 um 19.30 Uhr
 
 
Der Schriftsteller Humbert Humbert mietet sich einen Sommer lang im kleinen Ort Beardsley ein. Als er sich in Dolores, die minderjährige Tochter seiner verbitterten Hauswirtin Charlotte verliebt, ist dies der Beginn einer tragischen Passion. Durch Zufall und Schicksal wird Lolita zu Humberts Geliebten. Auf der Flucht vor der Wahrheit begibt sich das seltsame Paar auf einen ziellosen Roadtrip durch die USA.
 
"Ich sehne mich nach einer furchtbaren Katastrophe. Einem schrecklichen Desaster. Erdbeben. Grandiose Explosion. Ich wünschte mir, dass ihre Mutter sofort und für immer verschwunden wäre. Und meilenweit alle anderen auch. Lolita in meinen Armen."
 
Nabokovs Roman über die Geschichte einer fatalen Leidenschaft bringt das Rottstr 5 Theater erneut einen modernen Klassiker der Weltliteratur auf die Bühne. Der Schauspieler und Regisseur Alexander Ritter (u.a. "Einmal noch Marseille", "Herz der Finsternis") inszeniert. Regisseur und Theaterleiter Oliver Paolo Thomas (u.a. "Fight Club", "Das Bildnis der Dorian Gray") hat die Theaterfassung des Stoffes für diese Produktion verfasst. Es spielen Yvonne Forster ("American Psycho", "Die Glasmenagerie") und Jost Grix ("Der Kissenmann", "Der Tod und das Mädchen").